Von griechischen Göttern, Kakerlaken und Prinzensinnen

Am Mittwoch fand zum zweiten Mal die Spielemesse „Dürer Spielt“ statt. Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, verschiedene größere und kleinere Spiele auszutesten. Der Andrang dabei war sehr groß.

Spielort 1 – die Pausenhalle: Neben Kakerlakenpoker, das inzwischen ein beliebter Renner unter den kurzen Spielen geworden ist, wurde dieses Mal hauptsächlich Cabo, Loveletter und Tenno gezockt. Alles sind Kartenspiele, die man leicht mitnehmen und auch mal in Freistunden spielen kann.

Spielort 2 – Raum A012: Um Lust auf mehr zu machen, haben wir diesmal auch etwas komplexere Spiele präsentiert. So konnte man hier Kyklades zocken, bei dem man um die Gunst der Götter werben muss, oder auch Majesty, bei dem man sich sein eigenes Königreich erbauen kann. Diese Spiele sollen nächstes Schuljahr in einer Brettspiel-AG vertieft werden. Ort, Tag und Zeit dazu werden noch bekannt gegeben.

 

Auch nächstes Schuljahr wird es wieder Dürer Spielt geben! Für Ideen und Anregungen sind wir offen, meldet euch einfach bei der SV!

About Christoph Blaschke

CH,EK,NAWI