Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe

Seit Beginn des Schuljahres 1996/97 gibt es eine gymnasiale Oberstufe an der Albrecht-Dürer-Schule, die schon nach wenigen Jahren von der Schülerzahl zu den ‘mittelgroßen Oberstufen in Hessen gehört. Das Ziel der Oberstufe: die allgemeine Hochschulreife – die zum Studium an einer Hochschule berechtigt – oder die Vorbereitung für eine qualifizierende Berufsausbildung.
 
Der in der Verordnung über die gymnasiale Oberstufe in Hessen vorgesehene Fächerkanon wird in der ADS vollständig abgedeckt. So können in der Qualifikationsphase ( das sind die letzten beiden Schuljahre ) die verbindlich vorgeschriebenen Fächer Deutsch, Mathematik, als Fremdsprache Englisch, die Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik, sowie Politik und Wirtschaft oder Geschichte und als besondere Einrichtung der Schule mit Genehmigung des Staatlichen Schulamts: Kunst, Musik und Sport als Leistungsfächer angeboten werden. Obwohl alle möglichen Kombinationen ( jede Schülerin und jeder Schüler wählt 2 Leistungsfächer ) wählbar sind, haben alle Schülerinnen und Schüler kompakte Stundenpläne. Bei der Gestaltung des Stundenplans wird großer Wert darauf gelegt, dass die Schülerinnen und Schüler keine freien Zwischenstunden haben. Die Einführungsphase dient der Orientierung, Kompensation und der Integration, deshalb wird hier der Unterricht im Klassenverband durchgeführt. Um auch guten Realschülern den Weg zum Abitur zu ermöglichen, bieten wir Französisch und Latein als 2.  bzw. für alle auch als 3. Fremdsprache (mit der Möglichkeit noch das Latinum zu bekommen) in der Oberstufe an.
 
Fächerverbindender und fächerübergreifender Unterricht, bis hin zum Projektunterricht, sind Teil des Oberstufenalltags.
 
Kunstaktionen innerhalb der Schule, wie z.B. die künstlerische Ausgestaltung des Oberstufentraktes, ergänzen ebenso den Unterricht wie Exkursionen, Museumsbesuche, Ausstellungen (Documenta), Universitätstage, feste Berufsberaterbesuche, Besuch der HOBIT (Hochschul- und Berufs Informationstage) in Darmstadt in der vorletzten Jahrgangsstufe, Teilnahme an Wettbewerben, sowie spezielle Projekte: Lernen lernen / Methodenlernen in der Einführungsphase oder Vorbereitungsseminare einzelner Fächer für das Abitur.
 
In der Einführungsphase findet ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in Deutschland oder zusätzlich in England oder Frankreich statt. Eine 4-tägige Bildungsfahrt nach Berlin wird im Juni durchgeführt. Weitere außerschulische Erfahrungen werden durch eine Studienfahrt ins europäische Ausland in der Qualifikationsphase gewonnen.
Die Oberstufe wird künftig in einem eigenen Oberstufentrakt untergebracht, zu dem ein von den Schülerinnen und Schülern eigenverantwortlich gestalteter Aufenthaltsraum gehört. Der Kursunterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern, Kunst, Musik und Sport findet in Fachräumen statt.
 
Folgende Fächer werden als Leistungskursfächer gewählt: 

  • Biologie
  • Chemie
  • Deutsch
  • Englisch
  • Kunst
  • Mathematik
  • Musik
  • Physik
  • Politik und Wirtschaft
  • Geschichte
  • Sport
     
    zur Oberstufe