Realschule

Die Jahrgangsstufe 9 und 10
 
Um den spezifischen Anforderungen der im 10. Schuljahr stattfindenden Realabschlussprüfung gerecht zu werden, wird an der Albrecht-Dürer-Schule ab der Jahrgangsstufe 9 schulformbezogen unterrichtet. Der Realschulzweig der Albrecht-Dürer-Schule umfasst die Jahrgangsstufen 9 und 10 und knüpft an Inhalte sowie Ziele der Kooperationsklassen 7 und 8 an.
 
Der Besuch der Realschule bietet den Schülerinnen und Schülern, neben dem Erwerb fachlichen Wissens und Könnens und überfachlicher Kompetenzen (Sozialkompetenz, Lernkompetenz, …) zwei weitere Perspektiven. Sie werden sowohl auf das Berufsleben vorbereitet als auch auf die Möglichkeit, sich nach erfolgreichem Abschluss weiter zu qualifizieren.
 
Im Bundesland Hessen nehmen alle Schülerinnen und Schüler der Realschulklasse 10 an einer Abschlussprüfung teil. Im 1. Schulhalbjahr finden die Präsentationsprüfungen statt.
Die schriftlichen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik, die ebenfalls Teil der Abschlussprüfung in der Realschule sind, finden am Ende des 2. Schulhalbjahres der Klasse 10 statt. Die Schülerinnen und Schüler werden im Unterricht auf beide Prüfungsteile von ihren Lehrkräften intensiv vorbereitet.
 
Der Besuch des Realschulzweigs endet nach der 10. Klasse mit dem Erwerb des einfachen oder des qualifizierenden Realschulabschlusses.
 
Nach erfolgreichem Abschluss der Klasse 10 des Realschulzweigs gehen die Schülerinnen und Schüler in der Regel in eine betriebliche Ausbildung. Bei entsprechenden Leistungen besteht zur weiteren Qualifizierung die Möglichkeit, eine Berufliche Schule oder die Gymnasiale Oberstufe der Albrecht-Dürer-Schule zu besuchen.
 
 T. Czerwick, November 2013